Unser Leben steht wie auf Säulen unter deren Dach wir existieren. Ist eine der Säulen aus der Balance geraten – sind wir in Schräglage. Aus dem Gleichgewicht zu geraten, kann zu Störungen führen die ganz unterschiedliche Symptome zeigen und denen nicht immer rein rational zu Begegnen ist.

 

Ritual bedeutet Veränderung

 

Übergang, Schwelle, Erwachsenwerden

Schwellen sind Übergänge von einer Ebene zur Anderen, ein Übergang zwischen zwei „Welten“, eine Trennung zweier Bereiche usw. Eine Schwelle trifft eine Unterscheidung und setzt Grenzen.
Schwellen sind auch Wandlungsprozesse, Metamorphosen zb. vom jungen Mädchen zur Pubertierenden – Menstruation…       Rituale helfen in Phasen der Wandlung diese Übergänge wahrzunehmen und als Teil des Lebens zu integrieren.
Übergang von einem Lebensabschnitt oder der Stufe eines Ereignisses zu einer Anderen.

Sicherheit

Bei schwerwiegenden Lebensveränderungen hilft es zu wissen, dass man damit nicht alleine ist und das andere ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Ein Ritual gibt uns die Möglichkeit diese Veränderung bewusster zu machen um sie besser bearbeiten zu können und verbindet uns mit unserer eigenen Kraft diese Veränderung zu meistern.
Wenn wir ein Ritual durchführen führt uns dies Weg von der Hilflosigkeit zum aktiven Entscheiden über unseren Lebensweg.
Wir werden zum Schöpfer, man begreift sich als Teil des Universums der nicht hilflos dem Schicksal ausgeliefert ist.

Gemeinschaft

Sobald man eine rituelle Handlung vor bzw. mit einer Gemeinschaft vollzieht bezeugen diese das eigene Tun, geben einem Rückenstärkung und geben sozusagen den „Segen“. Die Gemeinschaft gibt einem Anerkennung und dies stärkt das Selbstbewusstsein und Vertrauen in eigene Veränderungsprozesse.
Gemeinsame Rituale geben der ganzen Gruppe Halt und Sicherheit. Mit einfachen Ritualen kann man neue Mitglieder in eine Gruppe Willkommen heissen, Einbinden und Gruppenregeln näher bringen.

Orientierung

Ordnung im Chaos des Lebens, Rituale erleichtern Entscheidungen, Schaffung von Strukturen die Halt und Sicherheit vermitteln.
Sich spüren, wahrnehmen, sich sein Leben bewusst machen -> Sinngebung, aktives Gestalten seines Lebens -> Zukunftsorientiertes Handeln!

Krisenbewältigung

Angstreduktion, emotionale Stabilisierung, seinen Gefühlen Ausdruck verleihen- sich spüren seine Emotionen wahrnehmen.
Ziel ist es Ordnung zu schaffen, indem im geschützten Rahmen des Rituals zunächst die Krise dramatisch zugespitzt und dann symbolisch gelöst wird.
Die klare Form des Rituals wirkt wie ein Schutz und eine Erlaubnis, die Kontrolle zu lockern.

Kraftquelle

Reinigung, Sich sammeln, Ruhepol im Stress des Alltags, Teil eines „Ganzen“ zu sein!

 

Therapie in der Natur
Gespräche in der Natur geben uns ein besonderes Gefühl der Verbundenheit. Kraft zu tanken und sich selbst zu spüren wird erleichtert. Termine sind auch im Burggarten einer alten Ruine (Altlengbach, NÖ) möglich.